Norwegischer Elchhund (grau)

Durchschnittliche Größe und Lebenserwartung der Rasse.

Größe

44-52 cm

Gewicht

18-25 kg

Alter

12-15 Jahre

Der Norwegische Elchhund (grau) ist eine mittelgroße Hunderasse, die ursprünglich aus Norwegen stammt. Sie gehört zur Gruppe der nordischen Hunde und wird oft als Jagdhund für Elche eingesetzt.

Geschichte: Die Geschichte des Norwegischen Elchhunds reicht bis in die Steinzeit zurück. Archäologen haben ähnliche Hundeskelette aus einer Zeit von etwa 5000 bis 4000 v. Chr. gefunden. Schon die Wikinger wurden von elchhundartigen Vierbeinern begleitet. Im Jahr 1981 wurde die Rasse offiziell als norwegische Hunderasse anerkannt und erhielt ihren heutigen Namen. Der frühere Name “Gråhund” wurde gestrichen.

Kriegshelden: Es gibt keine spezifischen Informationen über Kriegshelden unter den Norwegischen Elchhunden (grau). Die Rasse ist jedoch bekannt für ihre Fähigkeiten als Jagdhund und ihre Ausdauer.

Film und Fernsehen: Es gibt einige Videos auf Plattformen wie YouTube, die Norwegische Elchhunde (grau) zeigen. Ein Beispiel ist das Video “Norwegischer Elchhund grau / Норск элгхаунд грей” auf YouTube, das von Ani P. hochgeladen wurde. Es gibt jedoch keine spezifischen Filme oder Fernsehserien, in denen der Norwegische Elchhund (grau) eine Hauptrolle spielt.

Gehört zu:
Fellfarbe:
  • Weiss
  • Blau / Silber
Fellmuster:
Einheitsfarbe, Zweifarbig, Dreifarbig, Gepunktet / Gesprenkelt, Brindle, Sable, Saddle / Blanket
Eigenschaften:
Trainierbarkeit
4/5
Energie
5/5
Haarausfall
3/5
Sabbermenge
1/5
Wachhund
4/5
Mit andere Hunde
2/5
Mit Kindern
4/5
Haltung
Der Norwegische Elchhund (grau) benötigt viel Bewegung und Auslauf Ein Haus mit einem eingezäunten Garten ist ideal für diese Rasse Sie sollten nicht in einer Wohnung gehalten werden, da sie viel Platz zum Herumlaufen benötigen
Pflege
Das Fell des Norwegischen Elchhunds (grau) erfordert regelmäßiges Bürsten, um Verfilzungen zu vermeiden Während des Fellwechsels im Frühjahr und Herbst ist eine intensivere Pflege erforderlich Die Ohren sollten regelmäßig auf Sauberkeit überprüft und gereinigt werden
Gesundheit
Der Norwegische Elchhund (grau) ist im Allgemeinen eine robuste und gesunde Rasse Wie bei allen Hunden können jedoch bestimmte genetische Erkrankungen auftreten Regelmäßige tierärztliche Untersuchungen und eine ausgewogene Ernährung sind wichtig, um die Gesundheit zu erhalten
Ernährung
Die Ernährung des Norwegischen Elchhunds (grau) sollte aus hochwertigem Hundefutter bestehen Die Futtermenge richtet sich nach Alter, Gewicht und Aktivitätslevel des Hundes Es ist wichtig, die Fütterungsempfehlungen des Herstellers zu befolgen und den Hund nicht zu überfüttern
Aktivitäten
Der Norwegische Elchhund (grau) ist ein aktiver Hund und eignet sich gut für verschiedene Hundesportarten wie Agility, Obedience und Fährtenarbeit Lange Spaziergänge, Wanderungen und Outdoor-Aktivitäten sind ebenfalls empfehlenswert, um den Hund körperlich und geistig auszulasten
Club's, Vereine, Organisationen: