rundum.dog Logo

Australischer Stumpy Tail Cattle Dog

Durchschnittliche Größe und Lebenserwartung der Rasse.

Größe

43-51 cm

Gewicht

16-23 kg

Alter

12-15 Jahre
Australischer Stumpy Tail Cattle Dog

Der Australische Stumpy Tail Cattle Dog, auch bekannt als “Stumpy,” ist eine vielseitige und robuste Hunderasse, die ursprünglich für das Treiben von Vieh gezüchtet wurde. Diese Hunde zeichnen sich durch ihre beeindruckende Arbeitseinstellung, Intelligenz und Ausdauer aus. Sie sind loyale Begleiter und eignen sich ideal für aktive Familien und Menschen, die in ländlichen Gebieten leben.

Geschichte:

Der Australische Stumpy Tail Cattle Dog ist eng mit dem Australian Cattle Dog (auch als “Blue Heeler” bekannt) verwandt. Ursprünglich wurden sie beide gezüchtet, um in den rauen australischen Bedingungen Vieh zu treiben. Stumpys haben jedoch eine kürzere Rute, was zu ihrem Namen führte. Die Rasse wurde entwickelt, um agiler und wendiger zu sein, was bei der Arbeit mit Rindern hilfreich war.

Rassetypische Eigenschaften:

Typisch für den Australischen Stumpy Tail Cattle Dog sind sein Arbeitsethos, seine Wachsamkeit, sein Schutzinstinkt und seine Intelligenz.

  • Intelligenz: Der Australische Stumpy Tail Cattle Dog ist äußerst intelligent und lernt schnell. Diese Hunde sind in der Lage, komplexe Aufgaben auszuführen und neue Befehle rasch zu erfassen.
  • Loyalität: Stumpys sind äußerst loyal und anhänglich gegenüber ihren Familienmitgliedern. Sie sind auch oft misstrauisch gegenüber Fremden und können starke Schutzhund-Eigenschaften zeigen.
  • Energie: Stumpys haben ein hohes Aktivitätslevel und benötigen viel Bewegung und geistige Herausforderungen. Sie sind keine Hunde für ein ruhiges Leben in der Wohnung.
  • Arbeitseinstellung: Ursprünglich als Viehhunde gezüchtet, haben Stumpys einen starken Trieb und eine ausgeprägte Arbeitseinstellung. Sie lieben es, Aufgaben zu erledigen und sind in vielen Hundesportarten erfolgreich.
  • Wachsamkeit: Diese Rasse ist äußerst wachsam und warnt ihre Familie vor potenziellen Gefahren.
  • Unabhängigkeit: Stumpys können unabhängig sein und haben oft ihren eigenen Kopf. Sie benötigen eine konsequente Erziehung.

Bekannte Hunde der Rasse:

  1. Dusty: Dusty war ein berühmter Australischer Stumpy Tail Cattle Dog, der für seine außergewöhnliche Arbeitsfähigkeit und Intelligenz bekannt war. Er war ein herausragender Viehhund auf Rinderfarmen in Australien.
  2. Bluey: Bluey gilt als einer der ältesten Hunde der Welt und war ein Australischer Stumpy Tail Cattle Dog. Er erreichte das erstaunliche Alter von 29 Jahren und 5 Monaten und wurde zu einer Legende in der Hunde-Welt.
  3. Stumpy: Stumpy war ein geschätzter Vertreter dieser Rasse und half bei der Bewirtschaftung von Rinderherden. Seine Treue und Arbeitsfähigkeit machten ihn zu einem wichtigen Begleiter auf australischen Farmen.
  4. Blitz: Blitz war ein australischer Stumpy Tail Cattle Dog, der für seine Fähigkeit zur Viehherdenführung und Energie bekannt war. Er spielte eine bedeutende Rolle bei der Bewältigung der anspruchsvollen Arbeit auf Rinderfarmen.

Historische Ereignisse und Einflüsse des Australischen Stumpy Tail Cattle Dog:

  1. Viehhüten in Australien: Die Rasse hat eine lange Geschichte in der Viehhaltung in Australien und half den Farmern dabei, Rinderherden zu managen und zu schützen.
  2. Bluey und sein Alter: Bluey, der Australische Stumpy Tail Cattle Dog, der fast 30 Jahre alt wurde, zog internationale Aufmerksamkeit auf sich und unterstrich die Langlebigkeit dieser Rasse.
  3. Anerkennung als Arbeitshund: Die Arbeitsfähigkeit und Intelligenz dieser Hunde führten dazu, dass sie in der Viehwirtschaft und anderen landwirtschaftlichen Aufgaben hoch geschätzt wurden.
  4. Zucht und Erhaltung: Die Erhaltung der reinrassigen Australischen Stumpy Tail Cattle Dogs und die Förderung ihrer hervorragenden Eigenschaften haben zur Erhaltung und Wertschätzung dieser Rasse beigetragen.

Die Australischen Stumpy Tail Cattle Dogs sind nicht nur als Arbeitshunde, sondern auch als bemerkenswerte Individuen bekannt, die in der Geschichte der Hunde eine wichtige Rolle gespielt haben. Ihre Loyalität und Arbeitsmoral haben sie zu geschätzten Begleitern auf den Farmen Australiens gemacht.

Gehört zu:
Fellfarbe:
  • Orange / Mahagoni
  • Blau / Silber
Fellmuster:
Einheitsfarbe, Zweifarbig, Gepunktet / Gesprenkelt, Brindle, Sable, Saddle / Blanket
Eigenschaften:
Trainierbarkeit
5/5
Energie
5/5
Haarausfall
3/5
Sabbermenge
3/5
Wachhund
4/5
Mit andere Hunde
4/5
Mit Kindern
4/5
Haltung
Diese Rasse benötigt viel Bewegung und geistige Stimulation. Sie sind am glücklichsten in einem ländlichen oder vorstädtischen Umfeld mit viel Platz zum Spielen.
Pflege
Die Pflege ist unkompliziert, da das kurze Fell wenig Pflege benötigt. Die Nägel sollten regelmäßig geschnitten und die Ohren auf Sauberkeit überprüft werden.
Gesundheit
Stumpys sind im Allgemeinen eine gesunde Rasse, können jedoch für Hüftdysplasie und Augenprobleme anfällig sein.
Ernährung
Eine ausgewogene Ernährung, die den Aktivitätslevel des Hundes berücksichtigt, ist wichtig.
Aktivitäten
Stumpys sind in verschiedenen Hundesportarten erfolgreich, einschließlich Agility, Gehorsam und Hütearbeit. Aktivitäten im Freien wie Wandern und Spielen sind ebenfalls ideal.
Club's, Vereine, Organisationen:
Zum Inhalt springen