rundum.dog Logo

Hypoallergene Hunderassen: Wahrheit oder Mythos?

Viele angehende Halter mit Hundehaarallergie suchen verzweifelt nach der sogenannten hypoallergenen Rasse. Dass haarlose Hunde oder mit bestimmter Fellbeschaffenheit aber oft ebenfalls nicht für Allergiker geeignet sind, erfährt man meist zu spät. Deshalb stellt sich uns die Frage: existieren hypoallergene Hunderassen überhaupt?

Was bedeutet eigentlich hypoallergen?

Der Wortteil „hypo“ kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet „unter“. „Allergen“, ebenfalls griechisch, stammt eigentlich von dem Adjektiv „allos“ und heisst so viel wie „fremd“. Die Bedeutung des Substantives steht für einen Stoff, der im Immunsystem des Menschen eine Überempfindlichkeitsreaktion auslöst – also das, was wir alle auch als Allergie kennen.

Setzen wir das alles zusammen, bedeutet hypoallergen in etwa, besagte allergische Reaktion zu unterdrücken oder eben gar nicht erst auszulösen.

Allergisch gegen Hunde – wie kommt das?

Fangen wir mit der Erklärung dessen an, was gleichzeitig der Grund für einen weit verbreiteten Irrglauben ist: der Hundehaarallergie. Zuallererst denkt man wahrscheinlich daran, dass, je weniger Haare ein Hund verliert, desto geringer auch das Risiko bzw. die Ausprägung einer Allergie ist.

Studien zufolge sind allerdings nur die wenigsten Menschen mit Allergie tatsächlich auf die Haare von Hunden allergisch. Tatsächlich gibt es mindestens sieben unterschiedliche Allergieauslöser beim Hund. Diese Allergene nennen sich „Canis Familiaris“ (kurz Can F) und sind entsprechend nummeriert.

  1. Can F 1 und 2: Proteine, die im Hundespeichel vorkommen
  2. Can F 3: ein Protein aus dem Blut
  3. Can F 4: sowohl in Haar als auch Hautschuppen von Hunden nachgewiesen
  4. Can F 5: ein sehr spezifisches Allergen, dass nur bei intakten Rüden nachweisbar ist (im Urin)
  5. Can F 6: hauptsächlich in Hautschuppen von Hunden enthalten
  6. Can F 7: ein sehr spezifisches und relativ neu entdecktes Allergen, das sich in Hautpartikeln von Hunden finden kann

Die beiden erstgenannten Canis Familiaris Allergene sind jene, die am häufigsten verbreitet sind. Somit ist die weitläufige Meinung, sich mit einem haarlosen Hund automatisch eine hypoallergene Rasse anzuschaffen, nicht ganz richtig. Schliesslich produzieren auch Hunde ohne Fell Speichel.

Existieren hypoallergene Hunde überhaupt?

Die kurze Antwort auf diese Frage lautet: Nein. Es gibt keinen Hund auf dieser Welt, der nicht wenigstens eines der oben genannten Can F Allergene in sich trägt.

Nun zur ausführlichen Antwort. Bezeichnen wir hypoallergene Hunderassen als solche, die aufgrund ihrer Fellbeschaffenheit zum Beispiel keine Can F 4 aufweisen oder ihr Speichel mit Can F 1 und 2 eben wenig oder gar nicht daran haften bleiben. Diese Vertreter sind tatsächlich besser für Allergiker geeignet, aber eben nur, wenn der Auslöser klar zugeordnet ist.

Weiterführende Informationen

Wer scheinbar allergisch auf Hunde reagiert und sich dennoch einen anschaffen möchte, ist gut damit beraten, vorab einen spezifischen Allergietest durchzuführen. Dies bieten bereits diverse Hausärzte (Allgemeinmedizin) an, wenn es noch professioneller sein soll, ist der Hautarzt (Dermatologe) der richtige Ansprechpartner. Wichtig hierbei ist, konkret danach zu fragen, auf alle möglichen Canis Familiaris Allergene zu testen.

Bei der Auswahl einer angeblich bzw. augenscheinlich hypoallergenen Hunderasse macht es Sinn, noch vor der Anschaffung so oft wie möglich mit dem Hund in Kontakt zu kommen – dann zeigen sich eventuell auch die Symptome der Allergie. Bleiben diese aus, stehen die Chancen besser, dass das eigene Immunsystem „verträglich“ auf den Hund reagiert.

Manchmal entwickeln sich Allergien aber auch erst im Laufe der Zeit. Für solche Fälle oder jene, die ihrer Allergie den Kampf ansagen wollen, liefern wir in folgendem Beitrag Tipps zum Umgang mit Hundeallergie. Auf kurz oder lang kommt auch eine Desensibilisierung in Frage.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
16897, 80934, 21532, 22272, , , ,