Kroatischer Schäferhund

Durchschnittliche Größe und Lebenserwartung der Rasse.

Größe

50-61 cm

Gewicht

16-25 kg

Alter

12-14 Jahre

Der Kroatische Schäferhund, auch bekannt als “Tornjak”, ist ein intelligenter, treuer und robuster Hirtenhund, der für seine Fähigkeit, Herden zu schützen und zu hüten, bekannt ist.

Geschichte des Kroatischen Schäferhunds: Der Kroatische Schäferhund, auch bekannt als Hrvatski Ovčar, ist eine alte Hirtenhunderasse, die in Kroatien beheimatet ist. Diese Rasse wurde traditionell zur Bewachung und zum Schutz von Viehherden eingesetzt. Sie zeichnet sich durch ihre Intelligenz, Wachsamkeit und Ausdauer aus und hat eine lange Geschichte als Arbeitshund.

Kriegshelden: Der Kroatische Schäferhund hat im Laufe der Geschichte keine bekannten Kriegshelden hervorgebracht, da seine Hauptfunktion traditionell die Bewachung von Viehherden war.

Film und Fernsehen: Der Kroatische Schäferhund ist in Film und Fernsehen nicht so weit verbreitet wie einige andere Hunderassen, daher gibt es keine bekannten Filme oder Fernsehsendungen, in denen diese Rasse im Mittelpunkt steht.

Berühmte Besitzer: Es gibt keine prominenten oder berühmten Persönlichkeiten, die besonders bekannt sind dafür, einen Kroatischen Schäferhund als Haustier zu besitzen. Da diese Rasse jedoch in erster Linie als Arbeitshund gezüchtet wird, sind ihre Besitzer oft Bauern und Viehzüchter, die ihre treuen und zuverlässigen Eigenschaften schätzen.

Gehört zu:
Fellfarbe:
  • Schwarz
Fellmuster:
Einheitsfarbe
Eigenschaften:
Trainierbarkeit
4/5
Energie
5/5
Haarausfall
3/5
Sabbermenge
2/5
Wachhund
5/5
Mit andere Hunde
4/5
Mit Kindern
4/5
Haltung
Benötigt viel Platz und Bewegung Braucht eine konsequente, aber liebevolle Erziehung Fühlt sich in einem Haus mit Garten am wohlsten
Pflege
Regelmäßiges Bürsten, besonders während des Fellwechsels Augen und Ohren regelmäßig kontrollieren Regelmäßige Bewegung und geistige Stimulation
Gesundheit
Neigt nicht zu vielen genetischen Gesundheitsproblemen Regelmäßige Tierarztuntersuchungen sind dennoch wichtig
Ernährung
Hochwertiges Hundefutter, das den Energiebedarf des Hundes abdeckt Regelmäßige Fütterungszeiten
Aktivitäten
Agility Gehorsamkeitstraining Aktivitäten im Freien wie Wandern und Joggen
Club's, Vereine, Organisationen: