Kuvasz

Durchschnittliche Größe und Lebenserwartung der Rasse.

Größe

66-76 cm

Gewicht

35-52 kg

Alter

10-12 Jahre

Der Kuvasz ist eine alte ungarische Hunderasse, die ursprünglich als Hirten- und Wachhund eingesetzt wurde. Heutzutage ist er ein treuer Begleiter und Wächter, der seiner Familie gegenüber loyal ist.

Geschichte: Der Kuvasz ist eine der ältesten bekannten Hunderassen, die sich bis ins 9. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Ursprünglich stammt der Kuvasz aus Tibet und kam über die Magyaren nach Ungarn. Dort wurde er als Hüte- und Wachhund eingesetzt. Die Rasse war bei ungarischen Adligen und Königen sehr beliebt und wurde oft als königlicher Wächter eingesetzt.

Kriegshelden: Während des Ersten Weltkriegs war der Kuvasz als Kriegshund im Einsatz. Aufgrund seiner Intelligenz, Loyalität und seiner Fähigkeit, unabhängige Entscheidungen zu treffen, wurde er als Wachhund an der Front eingesetzt und bewachte militärische Anlagen.

Film und Fernsehen: Der Kuvasz ist in der Film- und Fernsehwelt nicht so präsent wie einige andere Rassen, aber es gibt dennoch einige Auftritte in Filmen und Serien. Aufgrund seines majestätischen Aussehens und seines Beschützerinstinkts wird er oft in historischen Filmen oder als Wachhund charakterisiert.

Berühmte Besitzer: Unter den berühmten Besitzern von Kuvasz-Hunden war beispielsweise der ungarische Adelige und Schriftsteller Mór Jókai, der für seine Liebe zu Kuvasz-Hunden bekannt war. Heutzutage sind Kuvasz-Hunde in verschiedenen Teilen der Welt bei Hundeliebhabern und Familien beliebt, die ihre treuen und beschützenden Eigenschaften zu schätzen wissen.

Historisch wichtige Hunde und Ereignisse mit Kuvasz-Rasse:

  • “Budai I”: Ein berühmter Kuvasz, der als Kriegshund im Ersten Weltkrieg diente und für seine Tapferkeit bekannt war.
  • “Gelert”: Eine Legende aus Wales erzählt die Geschichte des treuen Kuvasz-Hundes Gelert, der das Baby des walisischen Fürsten Llywelyn dem Großen vor einem Wolf gerettet haben soll. Diese Geschichte hat auch zur Entstehung des Ortsnamens “Beddgelert” geführt, was übersetzt so viel wie “Gelerts Grab” bedeutet.
  • “Zangao”: Ein Kuvasz, der im 16. Jahrhundert dem ungarischen König Matthias Corvinus gehörte und als königlicher Wächter bekannt war.
Gehört zu:
Fellfarbe:
  • Weiss
  • Creme
Fellmuster:
Saddle / Blanket
Eigenschaften:
Trainierbarkeit
4/5
Energie
5/5
Haarausfall
3/5
Sabbermenge
2/5
Wachhund
5/5
Mit andere Hunde
3/5
Mit Kindern
4/5
Haltung
Der Kuvasz benötigt viel Platz und Bewegungsfreiheit. Idealerweise ist ein Haus mit großem Garten geeignet. Aufgrund seines Beschützerinstinkts eignet er sich am besten für erfahrene Hundehalter.
Pflege
Regelmäßiges Bürsten, besonders während des Fellwechsels Augen- und Ohrenpflege Krallenpflege
Gesundheit
Neigung zu Hüftdysplasie Augenkrankheiten Große Rassen sind anfällig für Magendrehung
Ernährung
Der Kuvasz benötigt eine ausgewogene Ernährung, die auf seine Größe und Aktivitätslevel abgestimmt ist. Hochwertiges Futter und regelmäßige Fütterungszeiten sind wichtig.
Aktivitäten
Ausgedehnte Spaziergänge Bewegung in freier Natur Hundesportarten wie Agility oder Fährtensuche
Club's, Vereine, Organisationen: