rundum.dog Logo

Wie zeige ich dem Hund sein neues Zuhause?

Wenn du deinem Hund sein neues Zuhause zeigst, ist es wichtig, dies auf eine ruhige und strukturierte Weise zu tun, um ihm zu helfen, sich sicher und willkommen zu fühlen. Hier sind einige Schritte, die du befolgen kannst:

Beruhigende Ankunft

  • Halte die Atmosphäre ruhig und leise, um Überstimulation zu vermeiden, da zu viel Aufregung für den Hund stressig sein kann.
  • Meist liegt eine Fahrt hinter euch. Lass ihn sich erst mal erleichtern.
  • Einfach Zeit lassen, auch wenn man voller Freude und Aufregung ist. Für den Hund ist alles überwältigend.

Erkundungstour

  • Führe den Hund an der Leine durch das neue Zuhause, damit er in seinem eigenen Tempo schnüffeln und die Umgebung erkunden kann.
  • Beginne mit den Bereichen, in denen er die meiste Zeit verbringen wird, wie dem Wohnbereich, seinem Schlafplatz und dem Futterbereich.

Einen sicheren Rückzugsort bieten

  • Zeige ihm seinen eigenen Bereich, der mit einem bequemen Bett, Spielzeug und Wasser ausgestattet sein sollte. Dieser Platz sollte ruhig und frei von Durchgangsverkehr sein.

Routine einführen

  • Halte dich von Anfang an an eine regelmäßige Routine für Fütterung, Gassigehen und Schlafenszeit, um deinem Hund Struktur und Vorhersehbarkeit zu bieten.

Langsame Einführung

  • Überfordere deinen Hund nicht mit zu vielen neuen Eindrücken auf einmal. Lasse ihn langsam ankommen und sich an die neue Umgebung gewöhnen.

Geduld und Verständnis

  • Verstehe, dass es einige Tage bis Wochen dauern kann, bis sich ein Hund in seinem neuen Zuhause eingelebt hat. Geduld ist hierbei entscheidend.

Positive Verstärkung

  • Verwende Leckerlis und Lob, um positive Erfahrungen im neuen Zuhause zu fördern und um ihm zu zeigen, dass es ein sicherer Ort ist.

Anpassung der Umgebung

  • Stelle sicher, dass das Zuhause hundesicher ist, indem du potenzielle Gefahren wie giftige Pflanzen, leicht erreichbare Müllbehälter oder gefährliche Haushaltsgegenstände entfernst.

Vertraute Gegenstände

  • Wenn möglich, bringe Gegenstände aus seinem vorherigen Zuhause mit, um ihm ein Gefühl von Vertrautheit zu geben.

Anwesenheit und Bindung

  • Verbringe viel Zeit mit deinem Hund, um die Bindung zu stärken und ihm Sicherheit zu geben.

Tierarztbesuch

  • Plane einen baldigen Tierarztbesuch, um sicherzustellen, dass dein Hund gesund ist und alle notwendigen Impfungen hat.

Durch die Befolgung dieser Schritte kannst du deinem Hund dabei helfen, sich in seinem neuen Zuhause zurechtzufinden und die Grundlage für ein glückliches Zusammenleben schaffen.

Hund macht grosse Augen, AI generiertes Bild
Zum Inhalt springen