rundum.dog Logo

Laekenois (Belgischer Schäferhund)

Durchschnittliche Größe und Lebenserwartung der Rasse.

Größe

56-66 cm

Gewicht

23-27 kg

Alter

12-14 Jahre

Der Laekenois ist eine belgische Hunderasse, die ursprünglich als Hütehund eingesetzt wurde. Er zeichnet sich durch seine Intelligenz, Wachsamkeit und Arbeitsfreude aus. Aufgrund seines natürlichen Schutzinstinkts ist er ein loyaler Begleiter und Wachhund.

Geschichte: Der Laekenois ist eine der vier belgischen Schäferhund-Rassen und stammt ursprünglich aus dem Dorf Laeken in Belgien. Ursprünglich wurde er als Hütehund und Bewacher von Herden eingesetzt. Heute ist er auch als Familienhund beliebt und bekannt für seine Intelligenz und Wachsamkeit.

Kriegshelden: Während des Ersten Weltkriegs wurden belgische Schäferhunde, einschließlich des Laekenois, von verschiedenen Armeen als Kriegshunde eingesetzt. Sie dienten als Boten, Sanitätshunde und Wachhunde an der Front.

Film und Fernsehen: Obwohl der Laekenois nicht so bekannt ist wie einige andere Hunderassen, hat er gelegentlich Auftritte in Filmen und Fernsehsendungen, insbesondere in belgischen Produktionen. Aufgrund seines markanten Aussehens und seiner Vielseitigkeit als Arbeits- und Familienhund könnte der Laekenois in Zukunft möglicherweise in mehr Film- und Fernsehprojekten auftreten.

Berühmte Besitzer: Da der Laekenois nicht so weit verbreitet ist wie andere Hunderassen, sind öffentlich bekannte Besitzer eher selten. Dennoch gibt es sicherlich viele stolze Besitzer, die die Intelligenz, Wachsamkeit und Loyalität des Laekenois zu schätzen wissen.

Gehört zu:
Fellfarbe:
  • Creme
  • Rehbraun
Fellmuster:
Einheitsfarbe
Eigenschaften:
Trainierbarkeit
5/5
Energie
5/5
Haarausfall
3/5
Sabbermenge
1/5
Wachhund
4/5
Mit andere Hunde
4/5
Mit Kindern
4/5
Haltung
Der Laekenois benötigt eine konsequente Erziehung und klare Regeln. Aufgrund seines Schutzinstinkts eignet er sich gut als Wachhund, braucht aber auch genügend Bewegung und geistige Beschäftigung.
Pflege
Die Pflege des Laekenois erfordert regelmäßiges Bürsten, um das drahtige Fell in gutem Zustand zu halten. Auch regelmäßige Bewegung und geistige Beschäftigung sind wichtig.
Gesundheit
Der Laekenois ist im Allgemeinen eine robuste Rasse, kann aber wie alle Hunde an bestimmten genetischen Erkrankungen leiden. Regelmäßige Tierarztbesuche und eine ausgewogene Ernährung sind wichtig.
Ernährung
Die Ernährung des Laekenois sollte aus hochwertigem Hundefutter bestehen, das den Bedürfnissen eines aktiven Hundes entspricht. Die genaue Futtermenge hängt von Alter, Gewicht und Aktivitätslevel des Hundes ab.
Aktivitäten
Der Laekenois ist ein vielseitiger Hund und eignet sich für verschiedene Hundesportarten wie Agility, Obedience und Fährtenarbeit. Auch ausgedehnte Spaziergänge und geistige Beschäftigung sind wichtig, um ihn körperlich und geistig auszulasten.
Club's, Vereine, Organisationen:
Zum Inhalt springen