rundum.dog Logo

Afterklaue

Die Afterklaue, auch als Wolfskralle oder “Dew Claw” bekannt, ist eine zusätzliche Klaue, die bei manchen Hunden an der Innenseite der Vorder- und manchmal auch der Hinterbeine zu finden ist. Sie kommt nicht bei allen Hunden vor und kann in ihrer Funktion variieren.

Funktion der Afterklaue

Obwohl oft als “überflüssig” angesehen, hat die Afterklaue durchaus eine Funktion. Bei manchen Hunden hilft sie beim Greifen und Halten von Gegenständen, bei anderen dient sie dazu, das Bein bei schnellen Wendungen oder beim Springen zu stabilisieren. Manche Arbeits- oder Hütehunde nutzen die Afterklaue aktiv im Einsatz.

Sollte die Afterklaue entfernt werden?

Die Entfernung der Afterklaue ist ein kontroverses Thema. In einigen Fällen, etwa wenn die Afterklaue locker ist und leicht hängen bleibt, was zu Verletzungen führen kann, empfehlen Tierärzte manchmal die Entfernung. In anderen Fällen ist die Afterklaue fest verankert und funktionell, sodass eine Entfernung nicht notwendig ist. Wie bei allen medizinischen Eingriffen sollte eine gründliche Beratung mit dem Tierarzt erfolgen.

Afterklaue und Tierschutz

Da die Afterklaue in einigen Fällen eine echte Funktion hat, ist ihre vorschnelle Entfernung aus ästhetischen Gründen oder Bequemlichkeit nicht im Sinne des Tierschutzes. Jede Entscheidung in dieser Richtung sollte wohlüberlegt und im besten Interesse des Hundes sein.

Fazit

Die Afterklaue ist mehr als ein “überflüssiges” Körperteil und kann je nach Hund eine spezielle Funktion erfüllen. Bevor man sich für eine Entfernung entscheidet, sollte man sich umfassend informieren und beraten lassen. So können wir sicherstellen, dass wir im besten Interesse unseres vierbeinigen Freundes handeln.

Hund macht grosse Augen, AI generiertes Bild
Zum Inhalt springen