rundum.dog Logo

Irish Setter

Durchschnittliche Größe und Lebenserwartung der Rasse.

Größe

55-67 cm

Gewicht

24-32 kg

Alter

11-15 Jahre
Irish Setter

Der Irish Setter, auch bekannt als Red Setter, ist eine charmante und energiegeladene Rasse, die für ihr leuchtendes rotes Fell und ihr freundliches Wesen bekannt ist. Diese Hunde sind leidenschaftliche Begleiter und ausgezeichnete Familienhunde.

Eigenschaften des Irish Setters:

Temperament: Freundlich, lebhaft, enthusiastisch.
Intelligenz: Hoch, aber manchmal stur.
Sozialverhalten: Gesellig, liebevoll gegenüber Menschen und anderen Hunden.
Wachsamkeit: Moderat.
Aktivitätslevel: Hoch, benötigt viel Bewegung und geistige Stimulation.

Geschichte des Irish Setters:

Der Irish Setter hat seine Wurzeln in Irland und wurde ursprünglich für die Vogeljagd gezüchtet. Im Laufe der Jahre entwickelte sich sein Aussehen und sein Charakter zu dem freundlichen und lebhaften Hund, den wir heute kennen.

Bekannte Hunde der Rasse:

  1. “Elcho”: Ein berühmter Irish Setter, der im 19. Jahrhundert lebte und als einer der herausragenden Vertreter der Rasse gilt. Sein elegantes Erscheinungsbild und seine Jagdfähigkeiten machten ihn zu einem begehrten Hund.
  2. Mike”: Ein Irish Setter, der in den 1960er Jahren in den USA als populärer Showhund bekannt wurde und zahlreiche Auszeichnungen auf Hundeshows gewann.
  3. “Red” (auch bekannt als “Big Red”): Ein Irish Setter, der die Hauptrolle im Disney-Film “Big Red” (1962) spielte und dadurch die Rasse in der Öffentlichkeit bekannter machte.

Historische Ereignisse und Einflüsse:

  1. Ursprünge in Irland als Jagdhund, der für die Arbeit auf Federvieh und insbesondere für die Jagd auf Wasservögel entwickelt wurde.
  2. Einführung in die Vereinigten Staaten im späten 19. Jahrhundert, wo die Rasse weiterentwickelt und als Jagdhund und Familienhund geschätzt wurde.
  3. Rolle bei der Gründung des American Kennel Club (AKC) und Anerkennung als eigenständige Rasse.
  4. Beliebtheit als Showhund und Jagdhund in den USA und anderen Ländern aufgrund ihrer Eleganz, ihres freundlichen Wesens und ihrer Jagdfähigkeiten.

Der Irish Setter ist eine faszinierende Rasse mit einer starken Verbindung zur Jagd und zur Showwelt. Ihr charakteristisches rotes Fell und ihr freundliches Wesen machen sie zu begehrten Begleithunden und Showhunden. Sie haben eine reiche Geschichte und sind nach wie vor beliebte Hunde für Menschen, die sowohl einen aktiven Partner als auch einen treuen Freund suchen.

Gehört zu:
Fellfarbe:
  • Braun
  • Orange / Mahagoni
  • Rehbraun
Fellmuster:
Einheitsfarbe
Eigenschaften:
Trainierbarkeit
3/5
Energie
5/5
Haarausfall
4/5
Sabbermenge
2/5
Wachhund
3/5
Mit andere Hunde
4/5
Mit Kindern
4/5
Haltung
Irish Setter benötigen sehr viel Bewegung und lieben es, im Freien zu sein. Sie sollten deshalb am besten in aktiven Familien mit einem grossen Grundstück bzw. eingezäunten Garten leben.
Pflege
Die Pflege des Fells erfordert regelmässiges Bürsten, um Verfilzungen zu verhindern. Auch die Ohren sollten überprüft und gereinigt werden. Da Irish Setter hängende Ohren haben, neigen sie eher zu Infektionen.
Gesundheit
Irish Setter können anfällig für Hüftdysplasie, Augenprobleme und Magendrehung sein. Regelmässige tierärztliche Untersuchungen sind deshalb wichtig.
Ernährung
Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig, um Übergeweicht zu verhindern. Das Futter sollte den Energiebedarf decken und in mehrere Mahlzeiten am Tag aufgeteilt werden.
Aktivitäten
Irish Setter sind für viele Hundesportarten, wie Agility, Flyball und Obedience, gut geeignet. Natürlich lieben sie auch ausgedehnte Spaziergänge und Aktivitäten im Freien.
Club's, Vereine, Organisationen:
Zum Inhalt springen