rundum.dog Logo

Hund entlaufen – Was tun?!

hund-entlaufen-streunert

Das Entlaufen eines Hundes ist eine beängstigende Erfahrung. Besonders in der ersten Zeit nach Adoption oder um Silvester, Feiertagen und bei Gewittern können Hunde aufgrund von Schrecken leicht entfliehen. Hier sind Schritte, die du ergreifen kannst, um dies zu verhindern und was zu tun ist, falls dein Hund doch entlaufen sollte.

Vorsorgemaßnahmen

  1. Sicherer Garten: Gestalte deinen Garten ausbruchsicher und lasse deinen Hund nicht unbeaufsichtigt.
  2. Ausstattung des Hundes: Verwende ein Brustgeschirr mit zwei Bauchriemen und ein zusätzliches Halsband, das mit dem Brustgeschirr verbunden ist. Befestige zwei Leinen am Geschirr – eine in deiner Hand, die andere an einem Bauchgurt.
  3. Identifikation: Der Hund sollte immer ein Halsband mit deiner Telefonnummer tragen. Stelle sicher, dass der Mikrochip deines Hundes in einem Haustierregister registriert und die Daten aktuell sind.
  4. Leinenpflicht: Halte deinen Hund bei Spaziergängen immer an der Leine, besonders in unübersichtlichen oder lauten Umgebungen.

Wenn der Hund entläuft

  1. Ruhe bewahren: Versuche, ruhig zu bleiben und keine panische Suche zu starten.
  2. Am Ort bleiben: Bleibe möglichst lange am Ort, wo der Hund entlaufen ist. Hinterlasse ein Kleidungsstück und Futter.
  3. Zugänglichkeit: Halte deine Wohnung oder dein Haus zugänglich, falls der Hund zurückkehrt.
  4. Benachrichtigungen: Informiere TASSO, Polizei, Tierheime, Tierärzte, Förster, Jäger und gib deine Rückrufnummer an. Nimm Kontakt mit Tiersicherungsdiensten auf.
  5. Hinweise für Helfer: Organisiere keine Suche auf eigene Faust. Überlasse die Suche professionellen Tiersicherungsdiensten und Pettrailern.
  6. Bei Sichtung: Versuche nicht, den Hund anzulocken, da dies zusätzlichen Stress verursachen kann. Melde Sichtungen mit Zeit und Ort an den Besitzer und den Tiersicherungsdienst.

Allgemeine Tipps

  • Trainiere Rückrufkommandos mit deinem Hund.
  • Überprüfe regelmäßig die Sicherheit von Halsbändern und Geschirren.
  • Vermeide es, den Hund in stressigen Situationen abzuleinen.
  • Erwäge die Anschaffung eines GPS-Trackers für zusätzliche Sicherheit.

Das Wichtigste ist, vorbereitet zu sein und ruhig zu bleiben. Mit den richtigen Vorsichtsmaßnahmen und einem klaren Plan für den Notfall kannst du die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Wiederfindens deines entlaufenen Hundes erhöhen.

Ein sehr guter Flyer wurde von IBH aufgearbeitet unter: https://ibh-hundeschulen.org/wp-content/uploads/2023/12/HundSichern_entlaufen-20231220.pdf

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen

Schnellzugriff

Zum Inhalt springen