rundum.dog Logo

Dürfen läufige Hündinnen in die Hundeschule?

In den meisten Fällen wird davon abgeraten, läufige Hündinnen zur Hundeschule mitzunehmen, vor allem wenn es sich um Gruppenunterricht handelt. Hier sind die Gründe dafür:

Ablenkung für andere Hunde

Läufige Hündinnen können eine starke Ablenkung für andere Hunde, insbesondere für unkastrierte Rüden, darstellen. Dies kann zu Unruhe im Kurs führen und das Training für alle Beteiligten erschweren.

Markierungsverhalten

Rüden könnten dazu verleitet werden, mehr zu markieren, was die Lernumgebung beeinträchtigen kann.

Risiko von Konflikten

Die Anwesenheit einer läufigen Hündin kann zu erhöhter Erregung und sogar zu Aggression unter den Hunden führen, was das Risiko von Konflikten erhöht.

Stress für die läufige Hündin

Die Hündin selbst kann während ihrer Läufigkeit empfindlicher und weniger aufnahmefähig für Training sein.

Die meisten Hundeschulen und Trainer haben Richtlinien bezüglich läufiger Hündinnen und oft wird empfohlen, während dieser Zeit eine Trainingspause einzulegen. Es ist immer am besten, die spezifischen Regeln deiner Hundeschule zu überprüfen und bei Unsicherheiten den Rat deines Trainers einzuholen. Wenn deine Hündin läufig ist und du das Training nicht unterbrechen möchtest, könntest du stattdessen eine Zeit lang auf Einzelunterricht umsteigen.

Hund macht grosse Augen, AI generiertes Bild
Zum Inhalt springen