< Alle Themen

Was tun wenn der Hund alle anspringt?

Inhalt

Wenn ein Hund Menschen anspringt, ist das oft ein Zeichen von Aufregung oder dem Wunsch nach Aufmerksamkeit. Es ist jedoch ein Verhalten, das als störend oder sogar gefährlich empfunden werden kann, besonders wenn es sich um Kinder oder ältere Menschen handelt. Hier sind einige Schritte, die du unternehmen kannst, um dieses Verhalten zu korrigieren:

Konsistente Trainingstechniken

  1. Ignorieren: Lehre den Hund, dass Anspringen keine Aufmerksamkeit bringt. Wenn er anspringt, dreh dich weg und ignoriere ihn, bis er sich beruhigt hat. Sobald er alle vier Pfoten auf dem Boden hat, kannst du ihn loben und Aufmerksamkeit schenken.
  2. Sitz-Kommando: Trainiere den Hund, auf Kommando “Sitz” zu machen, bevor er die Möglichkeit hat, hochzuspringen. Belohne ihn, sobald er das Kommando befolgt und ruhig sitzt.
  3. Begrüßung üben: Übe Situationen, in denen Besucher kommen, und trainiere den Hund, ruhig zu bleiben. Belohne ihn für ruhiges Verhalten.
  4. Auf den Boden zurückführen: Wenn der Hund anspringt, kannst du ihn sanft, aber bestimmt wieder auf den Boden setzen und das gewünschte Verhalten (“Sitz” oder “Platz”) einfordern.

Verhalten im Alltag integrieren

  1. Ruhe bewahren: Bleibe selbst ruhig, wenn du nach Hause kommst oder Besucher empfängst, da Hunde oft die Aufregung ihrer Menschen spiegeln.
  2. Besucher informieren: Bitte deine Besucher, den Hund zu ignorieren, bis er sich beruhigt hat, und erst dann Aufmerksamkeit zu geben.
  3. Alternative Begrüßung: Gib dem Hund ein Spielzeug oder einen Kauartikel, um ihn zu beschäftigen, wenn Besucher eintreten.

Professionelle Hilfe

  • Hundeschule: Ein professioneller Hundetrainer kann dir dabei helfen, das Anspringen effektiv zu unterbinden, vor allem wenn das Verhalten fest verankert ist.

Wichtig zu beachten

  • Geduld und Konsistenz: Änderungen im Verhalten erfordern Zeit und Geduld. Sei konsistent in deinem Training und in deinen Erwartungen.
  • Positive Verstärkung: Nutze Belohnungen und Lob, um positives Verhalten zu verstärken, statt Bestrafung für unerwünschtes Verhalten.

Das Anspringen ist ein natürliches und korrigierbares Verhalten. Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, dem Hund beizubringen, dass er die gewünschte Aufmerksamkeit und Belohnung erhält, wenn er sich ruhig und höflich verhält.