< Alle Themen

Gibt es sowas wie Welpenschutz?

Inhalt

Der Begriff “Welpenschutz” bezieht sich auf die Beobachtung, dass erwachsene Tiere, insbesondere Hunde, oft jüngeren Welpen gegenüber toleranter sind. Sie erlauben Welpen Verhaltensweisen, die bei älteren Hunden unterbunden oder korrigiert werden würden, wie z.B. aufdringliches Spiel oder das Überschreiten von Grenzen. Gehe aber niemals davon aus, dass ein Welpenschutz vorhanden ist. Dein Welpe ist auf deinen Schutz angewiesen.

Beobachtungen zum Welpenschutz:

  • Soziales Lernen: Welpen lernen durch Interaktion mit erwachsenen Hunden die sozialen Regeln und Grenzen ihrer Spezies. Erwachsene Hunde zeigen häufig ein nachsichtiges Verhalten, das es dem Welpen ermöglicht, diese Regeln zu lernen.
  • Kurze Dauer: Welpenschutz ist nicht dauerhaft. Mit zunehmendem Alter der Welpen erwarten erwachsene Hunde, dass sie sich angemessen verhalten und die sozialen Signale und Regeln beachten.
  • Rudelhierarchie: In einem natürlichen Rudelumfeld wird der Welpenschutz auch durch die Rangordnung und die Beziehung zwischen den erwachsenen Hunden und den Welpen beeinflusst.

Wissenschaftliche Perspektive:

  • Hormonelle Faktoren: Es wird angenommen, dass hormonelle Veränderungen bei erwachsenen Hunden eine Rolle spielen könnten, wodurch sie gegenüber Welpen toleranter sind.
  • Instinktives Verhalten: Der Schutz junger Rudelmitglieder ist ein instinktives Verhalten, das zum Überleben der Art beiträgt.

Welpenschutz im menschlichen Umfeld:

  • Menschliche Intervention: In von Menschen geschaffenen Umgebungen, wo Hunde mit vielen verschiedenen Hunden interagieren, die nicht Teil ihres “Rudels” sind, kann der Welpenschutz variieren oder weniger ausgeprägt sein.
  • Verantwortung des Besitzers: Hundebesitzer sollten nicht davon ausgehen, dass jeder erwachsene Hund geduldig und nachsichtig mit Welpen umgeht. Es ist wichtig, Welpen zu überwachen und sie langsam und kontrolliert an neue Hunde zu gewöhnen.

Training und Erziehung:

  • Grenzen setzen: Während der Welpenschutz Welpen bei der Erkundung ihrer Umwelt helfen kann, ist es wichtig, dass Besitzer ihnen Grenzen setzen und sie angemessen sozialisieren und erziehen.

Obwohl das Konzept des Welpenschutzes weit verbreitet ist, sollte es nicht als selbstverständlich angesehen werden. Jede Begegnung zwischen einem Welpen und einem älteren Hund sollte sorgfältig überwacht werden, um sicherzustellen, dass beide Tiere sicher und respektvoll miteinander umgehen.